Schwerpunkte der Lehreinheiten Persönliche Beziehung zu Jesus Glaubensgrundlagen lernen (Milch) Lernen Gottes Stimme zu hören Erneuerte Gesinnung (Identität) Geistes-Gaben Lernen den Willen des Vaters jederzeit zu erkennen Schritte in die persönliche Berufung
Für jeden der Jesus Christus in einer persönlichen Beziehung erleben möchte und geistlich Wachsen will.
Geistlich Wachsen Es    ist    sehr    viel    einfacher    und bereitet    sehr    viel    mehr    Freude Jesus     nachzufolgen,     wenn     man geistlich    gewachsen    ist    und    zur Reife      kommt.      Jedem      ist      es möglich,    tatsächlich    werden    wir sogar   dazu   aufgefordert   zur   Reife zu    kommen.    „bis    wir    alle    zur Einheit     des     Glaubens     und     der Erkenntnis     des     Sohnes     Gottes gelangen,        zur        vollkommenen Mannesreife,   zum   Maß   der   vollen Größe   des   Christus;“   (Epheser   4, 13).
Persönliche Berufung Jeder   hat   in   Christus   Jesus   eine Berufung.   Die   Frage   ist   nur,   wirst du    deine    Berufung    erfüllen?    Es kann   mühselig   sein   alleine   daran zu   arbeiten   aber   mit   dem   Heiligen Geist   ist   es   eine   Leichtigkeit   und Freude.     Wir     müssen     uns     aber dafür           entscheiden           unsere Berufung   auch   zu   leben.   „Darum, Brüder,       seid       umso       eifriger bestrebt,      eure      Berufung      und Auserwählung     fest     zu     machen; denn    wenn    ihr    diese    Dinge    tut, werdet      ihr      niemals      zu      Fall kommen;“ (2. Petrus 1, 10).
Gemeinschaft mit Jesus Obwohl      es      im      Internet,      in Büchern     und     in     Kirchen     und Gemeinden              sehr              viele Möglichkeiten     gibt     etwas     über Jesus   zu   hören,   gibt   es   leider   nicht so   viele   Möglichkeiten   zu   lernen, wie        man        IHN        persönlich kennenlernen   kann.   Dabei   ist   dass jedem   möglich.    „Das   ist   aber   das ewige    Leben,    dass    sie    dich,    den allein    wahren    Gott,    und    den    du gesandt      hast,      Jesus      Christus, erkennen.“ (Johannes 17, 3).
AIM-Glaubensschule
Wer wir sind und warum wir dass machen Meine    Frau    (Milena    Mutamba)    und    ich    (Michael Mutamba)    haben    beide    erlebt,    dass    es    problemlos möglich   ist,   ein   oder   zwei   Jahrzehnte   Christ   zu   sein, regelmäßig     in     den     Gottesdienst     zu     gehen,     an Hauskreisen   teilzunehmen   und   sogar   Hauskreise   zu leiten,    ohne    Jesus    wirklich    kennenzulernen.    Dass man   Gottes   Stimme   hören   kann,   sich   von   IHM   leiten lassen    kann    und    dass    man    die    Wirkungen    des Heiligen   Geistes   erleben   kann,   genau   so   wie   es   in   der Bibel   steht,   wurde   uns   erst   richtig   bewusst,   als   wir erfahren   haben,   dass   es   auch   heute   noch   Menschen gibt, die eine solche Gemeinschaft mit Jesus haben. Nachdem    wir    das    erfahren    haben,    haben    wir    uns Predigten   angehört,   Bücher   gelesen,   Seminare   und Konferenzen   besucht,   von   Menschen   die   eine   lebendige   Beziehung   zu   Jesus   Christus   haben   und   die   das leben   was   in   der   Bibel   steht.   Plötzlich   ist   etwas   passiert,   was   wir   davor   nicht   kannten,   wir   sind   geistlich gewachsen.    Wir    kannten    davor    nur    mehr    Bibeltexte    auswendig    lernen,    neue    Bibelauslegungen    in Erfahrung bringen und neue Methoden, wie man eine Gruppe leitet oder eine Predigt hält. Jetzt   haben   wir   plötzlich   gelernt,   die   Stimme   unseres   himmlischen   Vaters   zu   hören   und   eine   für   uns   zuvor unvorstellbare   Reise   begann.   Wir   haben   Entscheidungen   im   Glauben   getroffen,   die   in   der   heutigen   Welt keinen   Sinn   machen.   So   sollte   ich   mal   z.   B.   meine   Bankkarte   wegschmeißen,   damit   ich   die   Versorgung Gottes   erlebe.   Über   mehrere Wochen   hat   Gott   mich   versorgt   und   ich   hatte   keinen   Mangel.   Ich   habe   keinem davon   erzählt,   dass   ich   keine   Bankkarte   habe   und   somit   keinen   Zugang   zu   Geld.   Es   war   mir   aber   möglich in   der   Zeit   andere   Menschen   sogar   noch   zum   Essen   einzuladen   und   gastfrei   zu   bleiben.   Gott   hat   mir   alles zur Verfügung gestellt was ich zum täglichen Leben gebraucht habe. Wir   fingen   an   Wunder   zu   erleben,   nicht   nur   Versorgungswunder,   auch   Heilungswunder   und   prophetische Erfüllungen.   Schlagartig   konnten   wir   uns   nicht   nur   vom   Heiligen   Geist   leiten   lassen,   sondern   wir   konnten Jesus   kennenlernen,   etwas   was   wir   nie   zuvor   erlebt   haben;   und   so   kamen   wir   zu   dem   größten   Wunder,   das es   gibt,   wir   fingen   an   mit   Gott   eine   persönliche   Beziehung   zu   führen.   Unsere   Gebete   verwandelten   sich   von einem Monolog zu Gott, zu einer Gemeinschaft mit Gott. Anfang   2015   bin   ich   in   den   vollzeitlichen   Dienst   gegangen   und   meine   Frau   kam   im   späten   Sommer   selben Jahres   dazu.   Obwohl   wir   genau   wissen,   dass   wir   noch   bei   weitem   nicht   am   Ende   angekommen   sind,   von dem   was   Jesus   für   uns   vorbereitet   hat   und   obwohl   wir   noch   immer   geistlich   am   Wachsen   sind,   haben   wir angefangen,   dass   was   wir   bereits   erhalten   haben   weiterzugeben   und   erleben   seit   dem   wie   immer   mehr Menschen lernen die Stimme Gottes zu hören und die Wirkungen des Heiligen Geistes erleben. Wenn    wir    zu    Beginn,    als    wir    anfingen    Gott    intensiver    zu    suchen,    jemanden    gehabt    hätten,    wo    wir Unterstützung    erhalten    und    wo    wir    korrigiert    werden    können,    dann    wären    wir    sehr    viel    schneller gewachsen. Wir   sehen   es   heute,   wenn   wir   das   was   sich   bewährt   hat   weitergeben,   Menschen   lernen   an   einem Wochenende wofür wir teilweise Monate benötigt hatten. Wir   lieben   es   Menschen   zu   segnen   und   es   gibt   keinen   größeren   Segen   als   Jesus   Christus   zu   kennen   und IHN   in   einer   persönlichen   Beziehung   zu   erfahren   und   wir   haben   ein   Herz   für   alle   die   mehr   von   Jesus wollen.
AIM-Glaubensschule
AIM-Glaubensschule
© AIM - Glaubensschule 2015 - 2018